Belgrads Reaktionen auf Ahtisaaris Aussage Reviewed by Momizat on . Belgrads Reaktionen auf Ahtisaaris Aussage Nachdem der ehemalige Kosovo-Beauftragte Ahtisaari am 28. Juli 2012 in einer Pressemitteilung bekannt gab, dass Serbi Belgrads Reaktionen auf Ahtisaaris Aussage Nachdem der ehemalige Kosovo-Beauftragte Ahtisaari am 28. Juli 2012 in einer Pressemitteilung bekannt gab, dass Serbi Rating:
Du bist hier: Home » ALL NEWS » Belgrads Reaktionen auf Ahtisaaris Aussage

Belgrads Reaktionen auf Ahtisaaris Aussage

Belgrads Reaktionen auf Ahtisaaris Aussage

Belgrads Reaktionen auf Ahtisaaris Aussage

Nachdem der ehemalige Kosovo-Beauftragte Ahtisaari am 28. Juli 2012 in einer Pressemitteilung bekannt gab, dass Serbien nicht in die EU dürfe, ehe es die Unabhängigkeit des Kosovo akzeptiere, meldeten sich nun am 29. Juli 2012 einige Politiker aus Serbien zu Wort.

Der vorsitzende der Demokratischen Partei Serbiens, Vojislav Kostunica beurteilte die Aussage des ehemaligen UN-Botschafters Ahtisaari, dass dies, wie eine Bedrohung mit einer ungeladenen Waffe sei. Er fügte hinzu, dass Serbien unter keinen Umständen die Verfassung ändern werde.

Die Reaktion von den neuen Ministerpräsidenten Serbiens Ivica Dacic hingegen fielen direkter aus. Er äußerte, dass Ahtisaari nicht im Namen der EU spreche und forderte die EU seine Aussagen zu verurteilen. Dacic erwähnte, dass man dabei sei die Resolution 1244 voll und ganz in Kosovo umzusetzen und vermerkte, dass der UN-Sicherheitsrat ebenfalls wie auch Serbien den Ahtisaari-Plan ablehne.

Serbien setzt alles daran die Unabhängigkeit des Kosovo aufzulösen und die Wiedereingliederung Kosovos in Serbien voranzutreiben. Wenn es nicht auf dem diplomatischen Weg funktioniert, drohen serbische Politiker, wie der neue Präsident Serbiens Nikolic, auch durch einen neuen Krieg das Kosovo zurückzuerobern.

Nikolic wiederholte am 29. Juli 2012 in einem Interview für die Zeitung ,,Guardian” in London, dass er sich nicht dafür schäme, was in den 90er Jahren in Jugoslawien vorgefallen ist und bekräftigte, dass seiner Ansicht nach, kein Genozid in Sebrenica/Bosnien stattgefunden habe.

(kohaditore)

Schreibe einen neuen Kommentar

© 2012 - 2013 Powered By Kosovo-News

Scrolle zum Anfang